Willkommen im Drachenland mit den Orten Furth im Wald, Arnschwang, Neukirchen b.Hl.Blut und Eschlkam.


       Karte Naturpark Oberer Bayerischer Wald

Willkommen im Waldmünchner Urlaubsland mit den Orten Waldmünchen, Rötz, Tiefenbach, Treffelstein, Schönthal und Gleißenberg.


        Waldmünchner Urlaubsland Übersicht

Willkommen im Drachenland mit den Orten Furth im Wald, Arnschwang, Neukirchen b.Hl.Blut und Eschlkam.


       Karte Naturpark Oberer Bayerischer Wald

Willkommen im Waldmünchner Urlaubsland mit den Orten Waldmünchen, Rötz, Tiefenbach, Treffelstein, Schönthal und Gleißenberg.


        Waldmünchner Urlaubsland Übersicht

Sehenswert

Marktplatz Waldmünchen

Nicht BarrierefreiSommerWinter
Bushaltestellen / Einzelhandel / Geschäfte und Dienstleistung / Infostelle /...
93449 Waldmünchen
  • Maibaum aufstellen am Marktplatz

    01/03 Maibaum aufstellen am Marktplatz

  • Marktplatz Waldmünchen

    02/03 Marktplatz Waldmünchen

  • Marktplatz Waldmünchen

    03/03 Marktplatz Waldmünchen

Karte:
Map 100005191


"Die gute Stube" Waldmünchens, der Marktplatz mit Denkmälern, Brunnen


Sowohl der Brunnen in der Mitte des unteren Marktplatzes mit der Figur des hl. Josef (1790) als auch der Brunnen am oberen Marktplatz (1776) stammen aus dem Kloster Schönthal. Beide Achteckbrunnen wurden im Zuge der Säkularisation Anfang des 19. Jahrhunderts nach Waldmünchen gebracht.



Am Platz vor dem Rathaus steht das Nepomuk-Denkmal, das von den Brüdern Frank im Jahr 1769 zum Gedenken an die weitgehende Verschonung der Stadt durch die Panduren aufgestellt wurde. Es ist eines der wenigen Denkmäler, die mit einem Chronogramm versehen sind; die Großbuchstaben in der Inschrift ergeben als Summe wieder die Jahreszahl der Erbauung.



Auf der linken Seite vom Denkmal steht das stattliche Waldmünchner Rathaus, dessen Erbauungszeit nicht genau datiert werden kann. Es fiel in den Jahren 1658 und 1708 den schweren Stadtbränden zum Opfer und konnte erst 1717 wieder aufgebaut werden. 1907 wurde das Rathaus in seinem jetzigen Baustil gebaut und 1986 durch das so genannte Stadlerhaus mit einem 3-geschoßigen Keller erweitert. Vom Rathaustürmchen aus erklingt das Glockenspiel, das 1986 vom Bürgermedaillenträger Josef Dietl gestiftet wurde und das jeden Tag ihm zu Ehren seine Wunschmelodie "Die Schwirzer vom Landl" spielt. Um 17 Uhr ertönt dann zur Tageszeit passend die Melodie "is Feierabend".

Eignung

für jedes Wetter, für Gruppen, für Schulklassen, Haustiere erlaubt, kinderwagengerecht

Ausstattung

Öffnungszeiten

immer

Sprachkenntnisse

DEUTSCHENGLISCH

Preise

keine

Anreise

per Auto, zu Fuß
Kontakt
Marktplatz Waldmünchen

Marktplatz
93449 Waldmünchen
+49 9972 / 307 - 25
E-Mail schreiben
zur Webseite
Ansprechpartner
Tanja Lampl
Marktplatz
93449 Waldmünchen
Tel: +49 9972 / 30725
Fax: +49 9972 / 30730
E-Mail schreiben
QR-Code
qrcode
+ Sehenswert
+ Veranstaltungen
+ Gastgeber
+ Gastronomiebetriebe